Hermine Hug-Hellmuth

Tagebuch eines halbwüchsigen Mädchens

T: (gebuch

eines halbwüchsigen Mädchens

Hermine Hug-Hellmuth

In Form eines Tagebuches wird die Entwicklung des in gehobenen Wiener Verhältnissen aufwachsenden Mädchens Grete Lainer vom elften bis zum vierzehnten Lebensjahr erzählt, wobei ein besonderer Fokus auf ihre sozialen Interaktionen und ihre sexuelle Aufklärung gelegt wird. Da umstritten ist, ob es sich um ein echtes Tagebuch handelt, oder ob die Herausgeberin auch die Verfasserin ist, sollte das Buch im Zweifel als fiktional betrachtet werden. Der Text ist ein Zeuge seiner Zeit, des frühen 20. Jahrhunderts, und enthält antisemitische und rassistische Ansichten und Begriffe, die als beleidigend empfunden werden können.

suayapnw uaßısyynmgjny saura yngaßn]

Gelesen für librivox.org von Katharina Glowalla Gesamte Laufzeit 09:11:25

Diese LibriVox Aufnahme ist in der public domain und darf ohne Erlaubnis reproduziert, weitergegeben und verändert werden. Das Ziel von LibriVox ist es, alle Bücher in der public domain als Hörbuch im Internet verfügbar zu machen. Weitere Informationen gibt es bei librivox.org.

ypnwgjaH-Äny aua

Cover Bild von Georgiana Voiculescu auf unsplash.com. Cover design von Availle. Dieses Cover ist in der Public Domain.